namaste Welfare Trust e.V.

 
 
 

NAMASTè


Herzlich Willkommen - wir freuen uns, können wir nun nach 22 Jahren Partnerschaft mit Nepal -Hilfe (Buddha Memorial Welfare Trust e.V.) die Erweiterung auf Indien mit dem Projekt WIDE am heiligen Berg Arunachala bekanntgeben.


Süd-Indien:

ein sehr spzielles Childrens Home am heiligen Berg ARUNACHALA/Tamil Nadu ist seit zwei Jahren in unsere Aufmerksamkeit gerückt: siehe WIDE Projekt


Nepal: Land zwischen Dschungel und Hochgebirge ist leider weierhin eines der ärmsten Länder der Erde, es liegt am Fuß des Himalaya zwischen Indien im Süden und Tibet im Norden. Die Landesfläche ist etwa so groß wie die von Österreich und der Schweiz zusammen.

Auf dieser Fläche leben aber ca. 35 Mio. Menschen; innerhalb von 2 Jahrzehnten hat sich die Bevölkerung verdoppelt! Die Kindersterblichkeit und die Analphabetenrate sind sehr hoch. Nepal ist im politischen Umbruch und die vielen Jahre des Bürgerkrieges haben tiefe Spuren hinterlassen.

Außerhalb des Kathmandu-Tals ist die Infrastruktur noch recht wenig entwickelt; Bevölkerungsexplosion, starke Waldrodung und Tourismus verursachen belastende Umweltprobleme. Wichtig ist hier den Ärmsten der Armen zu helfen. Die Infaltionsrate ist mit 40% eine der höchsten der Welt. Am meisten leiden die, oft ungebildeten, Minderbemittelten, die Kinder und alten Menschen!

Seit 1995 aktiv und seit 2002 als anerkannter gemeinnütziger Verein unterstützen wir mit unseren Sponsoren und Freunden mit viel Engagement und Liebe einige ausgewählte Projekte.

Unserem Verein wurde 2005 eine Auszeichnung vom Ministerium in Nepal verliehen.


Doch was für uns mehr zählt sind die strahlenden Augen der Kinder und Jugendlichen und alten Menschen, denen wir bis jetzt helfen konnten! Die Ergebnisse, von jahrelangen Sponsorschaften zeigt sich auch in dem Werdegang von 5 nun bereits erwachsenen Männern und einer jungen Frau, die wir seit 1996 begleiten konnten (Hierzu mehr auf Seite Projekte)


Die Situation 2018:

Schulen im Land schließen weiterhin oder bieten nur sehr schlechte Qualität. Meist sind diese Schulen auch während der Wintermonate geschlossen, da es oft zu kalt ist. Die Kinder kommen von weither, sind oft täglich unterwegs zu Fuss bis zu 3 Stunden. Die Lehrer sind meist nicht gut ausgebildet. So können nur in den Tälern- d.h. von Pokhara bis Kathmandu für ein ganzjähriger Schulunterricht gesorgt werden, und meist sind dies Privatschulen, d.h. es muessen die Eltern diese Schulausbildung zahlen, da  die Lehrer besser ausgebildet sind.


Viele Kinder, darunter auch viele Halb-und Vollwaisen, erhalten lediglich eine Chance, wenn sie ganzjährig in einem Institut/Heim untergebracht sind, wo sie auch vollverplegt werden. Dies erlaubt ihnen ebenso eine bessere Ernährung, Gesundheitsvorsorge und vor allem grössere Einsicht in ihr Land zu geben.


Es sind wegweisende Richtungen, die sie so einschlagen können, sei es für ein Grundstudium von einigen Jahren (um Lesen und Schreiben zu lernen und einne Handwerksberuf zu erlernen) und dann zurück zu gehen in ihr Dorf oder auch einen Schulabschluss bis hin zum Abitur zu erhalten.


In den grossen Ferien gehen sie, sofern Familie oder Verwandtschaft da ist, oft für uns auf abenteuerliche Weise in ihr Umfeld - meist ein entlegenes Dorf- manchmal 2-3 Tagesreisen  (mit Bus, LKW und zu Fuss) entfernt, helfen dort ihren Verwandten, die ntürlich sehr stolz sind auf die neue Generation.


Es werden benoetigt:

7.300 Euro für Reparatur und Wiederaufbau von Unterkünften/Decken

1.100 Euro für Medizin/Versorgung Hospital

1.900 Euro für Pflanzen/Gemuesesaat

1.200 Euro für Schule ausserhalb Kathmandus für Erziehung und Schuldbildung

4.300 Euro für WIDE


Vermerk:  NAMASTE-NEPAL

Namaste-Welfare e.V.

Volksbank Alzey-Worms e.G.

Marktplatz 19, D-67547 Worms

IBAN: DE15550912000016068403

BIC:  GENODE61AZY


Lassen Sie uns gemeinsam helfen und schauen Sie sich die PROJEKTE IM EINZELNEN AN!


DANKE

sagt dasTeam von Namastè Welfare

 
❝
Liebe muss nicht bitten,
auch nicht fordern
Liebe muss die Kraft haben, in sich selbst zur Gewissheit zu kommen.
Dann wird sie nicht mehr gezogen, sondern zieht. 
❞

(Hermann Hesse)


 
 
 
Namaste Welfare Trust e.V.  - Rieslingstr. 11  -  D-67592 Flörsheim-Dalsheim
www.Namaste-Welfare.org  -  Tel.:+49 178 3204 804  -  info@namaste-welfare.org
info@steine-sterne.com
sssshttp://www.namaste-welfare.orgmailto:info@namaste-welfare.org?subject=mailto:info@steine-sterne.com?subject=Mail%20von%20der%20Website%20Steine%20und%20Sterneshapeimage_7_link_0shapeimage_7_link_1shapeimage_7_link_2